Pflegehinweise

Wir alle kennen es: Mit der neuen Handtasche wird in den ersten Wochen stets sehr fürsorglich und pfleglich umgegangen. Doch auch die schönste Tasche passt sich nach einer Weile den Alltagsbedürfnissen an und wird nicht mehr mit allen Kräften vor äußeren Einflüssen beschützt. Sie landet auf dem Boden, wird mit Getränken überschüttet, unfreiwillig mit unserem Lieblingsessen gefüttert oder bekommt ein neues Makeover dank des offen gelassenen Kulturbeutels. Ja, unsere Taschen müssen viel aushalten. Damit sie jedoch besonders lange ein Objekt unserer Begierde sein können, sind diverse Tipps und Tricks zur Pflege sehr hilfreich. Dank der hochwertigen, lederfreien Oberfläche der Fritzis ist dies relativ leicht zu bewältigen und benötigt nur wenige Handgriffe.

Lagerung

Habt ihr euch für die Fritzi eurer Träume entschieden, wird euch beim Kauf ein hübscher und praktischer Staubbeutel mitgesandt, der euren Liebling vor Staub und Feuchtigkeit bewahrt. Falls er euch aus irgendwelchen Gründen abhanden gekommen ist, tut es auch ein Baumwollbeutel aus dem Supermarkt. Ganz wichtig ist es, auf keinen Fall eine Plastiktüte zu benutzen. Die sind sowieso doof und schaden der Umwelt und können auch bei eurer Fritzi schlimmstenfalls zu Schimmel führen. Damit die Fritzi auch bei langer Tragepause nicht ihre Form verliert, könnt ihr sie darüber hinaus mit Zeitungspapier ausstopfen.

Reinigung

Landet dann doch mal ein Fleck auf eurer Fritzi, könnt ihr beruhigt aufatmen. Ihr braucht nur ein bisschen milde Seife, Liebe und etwas Geduld und eure Handtasche ist im Nu wieder blitzeblank. Von hartnäckigen Maßnahmen wie Waschmaschine oder Nagellackentferner raten wir dringendst ab, da ihr auf diese Weise das Material oder die Farbe der Fritzi schädigen könntet. Wenn ihr die Tasche mit Seife und einem Tuch reinigt, reicht meist ein sanftes Darüberstreichen, um eurer Schätzchen wieder sauber zu kriegen. Danach stopft ihr das Ganze mit dem guten alten Zeitungspapier aus und lasst es bei Raumtemperatur trocknen. Und falls sich der Fleck doch mal partout nicht entfernen lassen will: Im Internet oder im Fachgeschäft bekommt ihr spezielle Schaumemulsionen für Kunstleder.

Pflege

Falls ihr Flecken am liebsten schon vorher so weit wie möglich vermeiden wollt, könnt ihr eure Fritzi imprägnieren. So bleibt sie länger sauber, weil der Schmutz schwerer haften kann. Vermeidet allerdings fett- oder ölhaltige Mittelchen, die sind nur für echtes Leder und können von eurer lederfreien Fritzi nicht aufgesogen werden. Besonders empfehlen können wir die Pflegeprodukte von Collonil, mit der wir hier im Fritzi-Büro selbst schon sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

Falls ihr dennoch Fragen habt, könnt ihr euch auch an unseren Kundenservice wenden.